Was ist Wuff & Meow und Wer steht dahinter

Tierernährungsberatung-Wuff&Meow

 

Am Anfang war Wuff & Meow als Online-Shop mit den handgemachten Leckerlies für die Vierbeiner gedacht. Seitdem Gotham (schwarzer Labrador) bei uns eingezogen ist, habe ich angefangen, Leckerli selber zu backen. Zum Glück haben wir zwei Testfresser und der Dritte (Kätzchen Harley) ist seit September dazugekommen.

 

 


Tierernährungsberatung-Wuff&Meow-Inh. Olena Schmitt

Olena Schmitt

Ernährungsberaterin für Hunde und Katzen und glückliche Besitzerin von Labrador Gotham und Katze Harley Quinn, und immer wieder Betreuerin von Golden Retriever Jerry Lee

 

Tierernährungsberatung-Wuff&Meow-Hunde

Gotham & Jerry Lee

Liebevolle, aktive und immer Freude bereitende Fellnasen.

Gotham wurde im Juli 2015 geboren. Jerry Lee hat im Jahr 2016 seinen 10. Geburtstag gefeiert.

Tierernährungsberatung-Wuff&Meow-Katze

Harley Quinn

Bis jetzt jüngstes Mitglied unserer Familie. Spielfreudiges und kuschelbedürftiges Kätzchen zeigt den großen Wuffies, wer eigentlich die Chefin im Haus ist!



Man könnte natürlich sagen, dass Labrador und Golden Retriever sowieso alles fressen und deswegen als Testfresser nicht gut geeignet sind. Ich würde es nicht bestreiten … Manchmal frisst Jerry Lee (unser Goldie) sogar Zitronenschale! Deswegen können wir unsere Leckerlis nur beim Training richtig testen. Zum Beispiel, reagiert unser Sturkopf Jerry Lee oft nur dann auf Kommando, wenn es eine gute Belohnung gibt. Da haben sich die mit viel Liebe selbst gemachte Leckerlis sehr gut geschlagen.

 

Der Hauptgrund für mich die Leckerlis selber zu backen ist die Gesundheit unserer Tiere. Alle drei werden bei uns artgerecht ernährt. Beim Training allerdings kann man nur schwer rohes Fleisch verwenden. Deshalb war ich auf der Suche nach gesünderen Alternativen. Natürlich könnte man frisches Obst, Gemüse oder Käse klein schneiden und einsetzen. Das klappt aber nicht immer, als auch verderben die rohen geschnittenen Sachen schnell. Anderseits sind handgemachte Leckerlis  gesund, länger haltbar, bequem und machen die Hosen- und Jackentaschen nicht schmutzig. Dazu weiß ich ganz genau, was in meinen Leckerlis drin ist. Man könnte sie eventuell selber essen, da sie eigentlich gewöhnliche Crackers sind, nur ohne übliche Gewürze wie Salz und Pfeffer.

 

So weit so gut … Was hat das alles nun mit Tierernährungsberatung zu tun?! Seitdem wir unsere Hunde und Katze artgerecht ernähren, bekomme ich viele Fragen von Freunden und Bekannten über die Ernährung ihrer Vierbeiner. Meiner Meinung nach sollte man anderen nur dann Empfehlungen und Tipps geben, wenn man ein gründliches Wissen über das Thema besitzt. Deswegen beschloss ich, eine Ausbildung zur Hunde- und Katzenernährungsberaterin zu absolvieren. Diese praxisnähe Qualifikation habe ich bei THP Heidi Herrmann von G & H Tierernährung im Jahr 2016 erworben. Im Jahr 2017 habe ich der Aufbaukurs zur Hunde- und Katzenernährungsberaterin bei THP Heidi Herrmann besucht und erfolgreich abgeschlossen.

 

Ich berate Dich nur rund um Hunde und Katzen, da Fellnasen beider Tierarten bei uns einen festen Wohnsitz haben. Ich mache grundsätzlich keine Beratung zum Thema Vögel-, Kaninchen-, Meeresschweinchen- oder Pferdeernährung, da ich einfach keine alltägliche Erfahrung mit diesen Tierarten habe. Ich werde Dich aber nicht im Stich lassen und empfehle Dir die Kollegin oder Kollege, die Dir mit deinen Fragen weiterhelfen können.

 

Ich freue mich sehr Dich mit persönlicher Beratung zum Thema Ernährung zu unterstützen und deinen Vierbeiner mit den gesunden Leckerlis zu verwöhnen. In meinem Blog findest Du interessante Artikel zum Thema Tierernährung, Tipps und Tricks bei Hund und Katze und vieles mehr …