Tipps & Tricks für Tierhalter


Hundekekse selber machen - Rezepte und mehr...

Alle lieben Kekse... die Hunde sowieso:) Probier es aus - lass die gekaufte industriell gemachte Leckerlis einen Tag weg und backe diese hausgemachte, gesunde Biskuits mit diesen leckeren und leichten Rezepten nach.

 

Mit nur ein paar Zutaten kannst Du leicht Hundekekse direkt bei Die in der Küche machen. Dein Hund wird dieses leckeres Gebäck einfach lieben. Das ist ein Versprechen von mir!

 

Dein Hund wird definitiv nicht in der Lage sein, der Versuchung zu widerstehen, an den leckeren essbaren Knochen zu kauen...

 

Du kannst die Form selber auswählen, je nachdem, welche Ausstechform Du zuhause hast... Für die Fantasie gibt es Keinerlei Grenzen!

Ich wünsche viel Spaß beim Backen und hoffe es schmeckt:)

Leberwurst-Petersilie Kekse


Zutaten:

  • 100 gram Leberwurst
  • 200 gram Vollkornmehl oder Dinkelmehl (mit Weizenmehl geht auch)
  • 100 gram feine Haferflocken
  • 150 ml Wasser (nach Bedarf auch mehr)
  • fein gehackte frische oder getrocknete Petersilie 

 

Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander schön vermischen. Der Teig soll sich gut ausrollen lassen und nicht zu sehr kleben. Den Teig ca. 5 mm hoch ausrollen und mit gewünschtem Förmchen ausstechen. Backofen auf 180 Grad Umluft oder 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Hundekekse ca. 20 Minuten backen. Um sie etwas haltbar zu machen, können die Kekse dann im Backofen bei 70 Grad für ca. 30 Min oder 24 Stunden luftgetrocknet werden. Die Hundekekse sind für 2-3 Wochen haltbar.

 

Gesunde Spinat-Happen

mehr lesen 0 Kommentare

Eine Katze kommt ins Haus: Sachen, auf die man achten soll...

Eine Katze ist an der ersten Stelle liebevoller Lebensbegleiter. Wer sich allerdings eine Katze nach Hause holen will, soll sich über mehrere Dinge Gedanken machen.  In diesem Artikel versuche ich die Sachen zusammenzustellen, die zur Erstausstattung für jede Katze gehören.  Ich hoffe, dass diese Tipps Dir beim reibungslosen Umzug jetzt Deine Katze weiterhelfen werden.

 


Welche Katze darf’s denn sein?

Pixabay-Tierernährungsberatung-Katze

Die ersten Kosten, die an Dich zukommen werden, ist der Preis für den Stubentiger. Wenn Du noch nicht entschieden hast, welche Katze Du haben willst, bitte ich Dich in einem Tierheim vorbeizuschauen. Es gibt dort so viele Katzenbabys, erwachsene Katzen als auch Senioren, die ein Zuhause brauchen. Vielleicht findest Du eine, die Dein Herz erobert. 

 

Die Kosten für die Katzenwelpen im Tierheim liegen z.B. in Würzburg  bei 75€. Die Rassenkatzenwelpen können bis zur 1000€ kosten.  Für die erwachsene Katze verlangt das Tierheim eine Schutzgebühr in Höhe von 120€. Es ist eigentlich sehr wenig, wenn man bedenkt, dass das Tier geimpft, tätowiert oder gechippt, entwurmt und kastriert ist.

 

Erstausstatung - Einmalige Kosten...

mehr lesen 0 Kommentare