· 

Moro'sche Karottensuppe - ein kleines Wundermittel

morosche suppe gegen durchfall hund und katze
Schöne Möhren

Moro'sche Möhrensuppe ist eines der beliebtesten und einfachsten Hausmittel gegen Durchfall. Es ist tatsächlich ein Wundermittel. Die Möhrensuppe ist schnell und einfach zubereitet und bei Durchfall definitiv ein Versucht wert.

 

Die Geschichte dieser Suppe fängt in 1908 in die Kinderklinik Heidelberg, wo Prof. Dr. Ernst Moro diese Suppe Kindern mit Durchfallerkrankungen servieren ließ. Durch die Suppe hat sich die Sterbe- und Komplikationsrate von Kindern mit Durchfall sehr stark reduziert.

 

Die Morosuppe hilft auch Hunde und Katzen. Ein hervorragendes Hausmittel und begleitende Ernährungsoption bei Durchfall und Darm Infektionen lässt sich portionsweise einkochen oder einfrieren, und dadurch ist immer parat für Notfälle.

 

!Hinweis: Bei ernsthaften Krankheitsanzeichen oder schwerem Durchfalls, bitte, einen Tierarzt aufsuchen In ernsthaften Fällen kann Morosuppe keine medizinische Behandlung ersetzen!

Das Grundrezept

Du benötigst:

 

  • 1 kg Karotten
  • 2 L Wasser
  • Etwa 1 Gramm Kochsalz (1 TL)

 

Zuerst werden die Möhren gewaschen, geschält und grob geschnitten. In einem großen Topf vorbereitete Karotten mit Wasser aufgießen und einmal aufkochen lassen. Danach die Hitze reduzieren und langsam ca. 90 min köcheln lassen. Bei Bedarf das Wasser nachgießen. Dann Kochsalz zugeben und das Ganze richtig fein pürieren (am besten mit einem Stabmixer). Abkühlen lassen! Jetzt ist die Moro’sche Suppe fertig und kann serviert oder eingefroren werden.

 


Um das alles etwas schmackhafte für Katzen und mache Hunde zu machen, könntest Du auch Hühnerfleisch dazu nehmen.

 

Moro'sche Suppe für Katzen

Du benötigst:

 

  • 1 kg Karotten
  • Ca. 300 Gramm Hühnerschenkel (1-2 Stück)
  • 2 L Wasser
  • Etwa 1 Gramm Kochsalz (1 TL)

 

Zuerst muss die Hühnerbrühe zubereitet werden. Dafür Hühnerschenkel in einem großen Topf mit Wasser aufgießen und 60-90 Minuten simmern lassen. Das Hühnerfleisch rausnehmen und die Karotten in den Top mit Brühe geben. Immer aufpassen, dass keine kleine Knochensplitter im Topf bleiben. Sie sollen dann ca. 1,5 Stunden kochen. Mit Salz verfeinern. Danach alles pürieren. Hühnerfleisch von Knochen trennen, klein schneiden (oder mitpürieren) und unter Möhren unterheben.

 

Normalerweise kommt es wieder zu festem Kot innerhalb von 1 bis 2 Tagen. Ab dem Zeitpunkt kann das Tier langsam Schonkost in kleinen Portionen bekommen. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0